NACHRICHTEN

Nachrichten-Suche
 
Ergebnisse pro Seite

15 Nachrichten gefunden

   Seite 1 von 3   

20.02.2024: Landesmeisterschaften 10-Ball Senioren in Erfurt

Bild: Landesmeisterschaften 10-Ball Senioren in Erfurt

Bericht zur Landesmeisterschaft 10-Ball Senioren 2024


Bei der Landesmeisterschaft 10- Ball der Senioren traten 17 Sportler aus ganz Thüringen an, um den Besten unter ihnen zu küren.

Austragender Verein war in diesem Jahr der 1. PBC Erfurt e.V., der mit fünf Tischen für einen nahezu reibungslosen Ablauf sorgte.

Gespielt wurde im System Dko wobei ab dem Viertelfinale ins Eko gewechselt wurde.

In der 1. Runde stand Oliver Behling aus Eisenach im vereinsinternen Duell Conny Röhl gegenüber.

Hier konnte sich Conny knapp mit 5:4 durchsetzen.

Über die Gewinnerrunde zogen am Nachmittag Tobias Steinbach (BP Eisenach), Patrick Schneider (PM Erfurt), Peter Barnfeld (1.PBC Merkers) und Michael Lisso (1.PBC Gera) ein.

Über die Verliererrunde konnten sich Holger Schade (PM Erfurt), Conny Röhl (BP Eisenach), Mario Straub (1.PBC Merkers) und Ronny Rejke (1.PBC Erfurt) für das Viertelfinale qualifizieren.

Hier setzte sich Steinbach mit 6:2 gegen Straub durch und Lisso gegen Schade mit einem 6:0.

6:0 stand es am Ende auch für Ronny Rejke der Patrick Schneider zugelost wurde.

Conny Röhl von Black Pool Eisenach konnte sich in einem spannenden Match gegen Peter Barnfeld durchsetzen und holte sich die Partie mit 6:3.

Nur noch ein Spiel und die Finalisten standen fest.

Rejke hatte es das zweite Mal an diesem Tag mit Steinbach zu tun und unterlag erneut.

Dieses Mal mit 3:7.

Das gleiche Ergebnis sahen die Zuschauer im zweiten Halbfinale, in dem sich Lisso gegen Röhl durchsetzte.

Und wieder einmal hieß es im Finale, Lisso gegen Steinbach.

Nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten kam Lisso besser ins Spiel und holte sich in einem tollen Match mit 8:4 den Titel.

Zu guter Letzt spielten Rejke und Röhl Platz 3 aus, wobei Rejke seine Führung über die gesamte Matchdauer mit einem 6:5 über die Ziellinie rettete.

 

Der TBV beglückwünscht alle Platzierten und bedankt sich beim 1. PBC Erfurt für die Gastfreundschaft, die Turnierleitung und das Catering.

 

Nächster Halt ist der 02.03.2024 in Merkers zur Landesmeisterschaft 9- Ball der Senioren.

 

05.02.2024: Landesmeisterschaft Cadre 35/2 in Waltershausen

Bild: Landesmeisterschaft Cadre 35/2 in Waltershausen

Am 27. Jan. 2024 wurden in Waltershausen die Thüringer Landesmeisterschaften in der Disziplin Cadre 35/2 ausgetragen. Gespielt wurde auf 15 Aufnahmen oder 200 Punkte.

Es nahmen Marcus Meinekat, Jonas Schröder, Michael Antalek, Horst Hoffarth und Uwe Köcher an der Meisterschaft teil. Gespielt wurde im Modus jeder-gegen-jeden. Bereits in den ersten Spielen wurden Marcus und Jonas ihren Favoritenrollen gerecht und gewannen ihre Partien sicher; wobei Marcus gegen Horst eine überragende Partie zeigte und in 13 Aufnahmen die 200 Punkte erreichte.

In der letzten Runde ergaben sich quasi zwei Endspiele. Um Platz 3 spielten Michael und Horst. Michael entschied die Partie mit 84 zu 74 Punkten knapp für sich und erreichte somit Bronze. Um den Titel spielten Marcus und Jonas. Hier entwickelte sich eine zähe Partie zwischen den beiden, die Markus mit 118 Punkten für sich entschied; Jonas fand nie richtig in die Partie und musste sich mit 26 Punkten begnügen.

Gratulation an den Landesmeister Cadre 35/2 Marcus Meinekat sowie an den Vizemeister Jonas Schröder. Mit der Siegerehrung und Überreichung der Medaillen wurde die von der ZSG Waltershausen organisierte Landesmeisterschaft beendet.

Alle Ergebnisse findet ihr hier

(Von Adolf Untsch)

 

22.12.2023: Jahresrückblick

Bild: Jahresrückblick

Liebe Mitglieder und Freunde des Thüringer Billardsports,


wieder einmal neigt sich ein ereignisreiches Jahr dem Ende zu. Im Bereich Karambol wurde in den vergangenen 12 Monaten erstmals ein Turnier im Eurokegeln ausgetragen und diese Disziplin in Thüringen eingeführt. Dies hat dazu geführt, dass wir auch direkt einen Starter zu den Deutschen Meisterschaften entsenden konnten. 
Im Pool wurden erstmals die Landesmeisterschaften der Herren in einem Block ausgetragen und eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen erreicht. Auch diese Neuerung soll fortgeführt werden. Ebenfalls konnte mit Patrick Hummel ein neuer Landestrainer im Bereich Pool gewonnen werden.
Zu den Deutschen Meisterschaften sind in diesem Jahr erstmals alle Plätze der Damen und Ladies im Pool besetzen wurden und bei der Jugend gewann Nils Wobisch Silber in der Freien Partie U19 als Neuling in dieser Altersklasse.

Auch das kommende Jahr wird im Thüringer Billardsport von Veränderungen geprägt sein. Auf der im März anstehenden Mitgliederversammlung wird mit der Neuwahl des Präsidiums auch die Position des Präsidenten neu zu besetzen sein. Die neue Struktur unseres Dachverbandes wird sicherlich auch ihre Auswirkungen in unserem Verband haben und zu einigen Anpassungen führen.

Bis es so weit ist, wünscht euch das Präsidium des Thüringer Billard-Verbandes eine erholsame und besinnliche Weihnachtszeit. Legt die Queues für ein paar Tage beiseite und genießt die Feiertage im Kreise eurer Liebsten. Kommt gut in das neue Jahr 2024!

Das Präsidium

 

07.12.2023: Landesmeisterschaften 14/1 Senioren in Gera

Bild: Landesmeisterschaften 14/1 Senioren in Gera
Die Platzierten Behling, Lisso und Röhl (Peter Barnfeld fehlt)

Am vergangenen Samstag 02.12.2023 wurde der erste Landesmeister der laufenden Saison ermittelt. Zu diesem Anlass fanden sich 9 Aktive Senioren im Vereinsheim des 1.PBC Gera ein, um den Landesmeister der Senioren im 14/1 endlos zu ermitteln. Zu den Dauerbrennern in den Thüringer Seniorenwettkämpfen wie Usbeck, Behling, Steinbach und Damm, gesellten sich auch neue Gesichter wie Sven Rindfleisch und der "Neu-Senior" Michael Lisso (beide Gera).

Die Favoriten waren schnell zu ermitteln, anhand einer imposanten Ansammlung an Titeln in den letzten Jahren. Somit ging man im Vorfeld der Auslosung von Halbfinalteilnehmern wie Steinbach, Usbeck, Lisso, Behling oder auch Röhl aus. Der Modus stellte sich in 2 Gruppen von 5 und 4 Teilnehmern und letztere 4-Gruppe sorgte nach der Auslosung für einige Heiterkeit...überwiegend bei den Teilnehmern der 5´er Gruppe.
Gruppe 1 setzte sich aus Damm, Barnfeld, Röhl, Ulrich und Rindfleisch zusammen. Was einzig und allein den Schluss zulässt, dass genannte Halbfinalkandidaten sich allesamt in Gruppe 2 befanden. Interessant !
Vorrunde Gruppe 1 
Losging es mit den ersten Partien in der Gruppenphase Jeder-gegen-Jeden auf 75 Pkt., wobei sich in Gruppe 1 ein Dreiergespann bestehend aus Tom Damm, Conny Röhl und dem Merker´ser Routinier Peter Barnfeld abzeichnete.
Röhl verlor hauchdünn gegen Barnfeld mit 69:75, sowie Tom Damm, welcher sich einem konzentriert aufspielenden Peter Barnfeld mit 67:75 beugen musste. Somit qualifizierte sich Barnfeld souverän mit 4 Siegen aus 4 Spielen für das Halbfinale. Durch ein klares 75:14 gegen Damm folgte ihm Conny Röhl auf Platz 2 aus Gruppe 1. 

1. Barnfeld (4:0)
2. Röhl (3:1)
3. Damm (2:2)
4 Ulrich (1:3)
5. Rindfleisch (0:4)

Vorrunde Gruppe 2 
Gleich in der ersten Paarung kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Thüringer Multi-Champions Usbeck gegen Steinbach. Alex legte gut vor, machte dann aber zwei unnötige Fehler, welche Tobi auszunutzen wusste. Mit einer starken 39´er Serie brachte sich Tobis in Front und brachte seinen Vorsprung über die Ziellinie und gewann mit 75:60 nach lediglich 7 Aufnahmen.
Die Partie Lisso gegen Behling konnte Lisso in einem durchwachsenen Match beider Akteure für sich entscheiden. Eine 30´er Serie von Lisso machte den Unterschied beim 75:50.
In der zweiten Runde ging es dann schon um alles als Usbeck auf Behling traf. Alex führte erneut recht komfortabel bis er Behling wieder ins Spiel lassen musste. In einem von mehreren Fehlern geprägten Spiel schien Alex auf der Siegerstraße zu sein, bis ihm ein erneuter Fehler passierte und Oli mit einer 17´er Serie das Spiel zum 75:69 beendete. Im anderen Spiel traf Lisso auf Steinbach. Hier entschied sich wer sich vorzeitig für das Halbfinale qualifizieren sollte. Lisso kam als erster in die Bälle, machte nach 13 Kugeln aber einen recht unnötigen Fehler. Tobi konnte Selbigen aber nicht nutzen und musste Lisso wieder ans Brett lassen. Die darauf folgende 62´er Serie von Lisso beendete das Spiel nach 3 Aufnahmen mit 75:-1. 
In der letzten Runde in Gruppe 2 hatte Tobi Steinbach das Nachsehen in seinem Match gegen Oli Behling und konnte an seine Leistung aus Runde 1 gegen Usbeck nicht anknüpfen. Zu viele einfache Fehler gaben Oli immer wieder die Chance den Vorsprung auszubauen. Endstand 75:51 Für Oli Behling welcher sich somit neben Lisso für das Halbfinale qualifizierte. Im "Spiel um die goldene Ananas"  kam Alex dann sehr viel besser zurecht und konnte Lisso mit Serien von 29 und 28 mit 75:46 schlagen. 

1. Lisso (2:1)
2. Behling (2:1)
3. Steinbach (1:2)
4. Usbeck (1:2)

Halbfinale
Im ersten Halbfinale Barnfeld gegen Behling konnte sich Oli durchsetzen. Beide Akteure ließen ihrem Gegner viele Chancen, wobei eine 26´er Serie von Oli vielleicht den Unterschied machte. Peter konnte an seine guten Leistungen aus der Gruppenphase nicht anknüpfen und musste sich Oli mit 67:100 geschlagen geben.
Im zweiten Halbfinale zwischen Lisso und Röhl ging es ebenso zerfahren los, bis Lisso mit einer 45´er Serie die Vorentscheidung erzwang. 100:47 für den Gera´er am Ende.
Finale
Zu fortgeschrittener Stunde musste beide Spieler dem langen Turniertag Tribut zollen. Dementsprechend gestaltete sich die Anfangsphase mit vielen schwierige Situation und der ein oder anderen schlechten Entscheidung beider Akteure, zu einem zähen ringen. Mit einer 36´er Serie und einer 30´er Serie konnte sich Lisso letztendlich deutlich absetzen und das Spiel mit 100:42 gewinnen.

1. Platz: Michael Lisso (1.PBC Gera)
2. Platz: Oliver Behling (BlackPool Eisenach)
3. Platz: Conny Röhl (BlackPool Eisenach)
3. Platz: Peter Barnfeld (1. PBC Merkers e.V.)

Herzlichen Glückwunsch den Platzierten.

 

14.06.2023: Usbeck erneut Landesmeister im 9-Ball

Bild: Usbeck erneut Landesmeister im 9-Ball

Zum Abschluss der diesjährigen Einzelmeisterschaften trafen sich 14 Senioren im Vereinsheim des 1. PBC Merkers, um ihren Meister im 9-Ball auszuspielen. Dazu gesellten sich noch 3 Sportler Ü60, die das erste Mal einen neuen Meister in dieser Altersklasse ausspielten.

Bei den Ältesten spielten die drei Teilnehmer jeweils gegeneinander. Hier konnte sich Hans-Dieter Müller vom 1. BC BlackPool Eisenach gegen beide Konkurrenten durchsetzen. Frank Sekula (ebenfalls BP Eisenach) erspielte sich mit einem Sieg gegen Karl-Heinz Möder (BV Werratal) den zweiten Platz.

Die Ü44-Jährigen begann die Meisterschaft mit einer kleinen Überraschung. Conny Röhl (BP Eisenach) setzte sich gegen den langjährigen Meister Alexander Usbeck (PBC Gera) knapp mit 6:5 durch und schickte diesen auf die Verliererseite. Auf der Gewinnerseite konnte sich Conny Röhl auch in der nächsten Begegnung gegen Holm Kornacher (PM Erfurt) ein 6:5 erspielen. Der zweite Turnierfavorit, Tobias Steinbach, erspielte sich nach einem Freilos in der Hauptrunde einen ungefährdeten Sieg gegen Derrek Schlosser.

In der Qualifikation zum Halbfinale musste Tobias Steinbach eine überraschende Niederlage einstecken und verpasste den direkten Einzug nach einem 5:6 gegen Marcel Kiesow (PM Erfurt). Conny Röhl wiederum zeigte seine aktuell gute Verfassung und zog nach einem 6:2 gegen Thomas Damm (PBC Gera) ins Halbfinale ein.

Auf der Verliererseite kam Alexander Usbeck nun in seine gewohnt gute Form und buchte das Halbfinalticket auf dem möglichst langen Weg mit ungefährdeten Siegen. Den letzten Platz in der Endrunde musste zwischen Tobias Steinbach und Frank Helbringer ausgespielt werden. Nachdem Tobias bereits in den vergangenen Spielen Probleme hatte, kam er in dieser Partie völlig aus seinem Spiel. Beim Stand von 5:5 verschoss er einen einfachen Ball und musste Frank zusehen, der die letzten Kugeln zum Sieg einlochte.

Die beiden Halbfinals Conny Röhl gegen Frank Helbringer und Marcel Kiesow gegen Alexander Usbeck starteten spannend und die beiden Favoriten Conny und Alexander gerieten jeweils knapp in Rückstand. Beide ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und drehten das Spiel durch solides Billard in einen 7:5 Sieg.

Im Finale standen sich nun der Altmeister Alexander Usbeck und der Geheimfavorit Conny Röhl gegenüber. Alexander startete stark in die Partie und lies seinen Kontrahenten kaum an den Tisch. Bei einer klaren Führung für Alexander drehte Conny zwischendurch kurz auf, konnte aber nicht verhindern, dass Alexander das Spiel deutlich mit 8:3 für sich entschied.

 

15 Nachrichten gefunden

   Seite 1 von 3   

20.02.2024: Landesmeisterschaften 10-Ball Senioren in Erfurt

Bericht zur Landesmeisterschaft 10-Ball Senioren 2024


Bei der Landesmeisterschaft 10- Ball der Senioren traten 17 Sportler aus ganz Thüringen an, um den Besten unter ihnen zu küren.

Austragender Verein war in diesem Jahr der 1. PBC Erfurt e.V., der mit fünf Tischen für einen nahezu reibungslosen Ablauf sorgte.

Gespielt wurde im System Dko wobei ab dem Viertelfinale ins Eko gewechselt wurde.

In der 1. Runde stand Oliver Behling aus Eisenach im vereinsinternen Duell Conny Röhl gegenüber.

Hier konnte sich Conny knapp mit 5:4 durchsetzen.

Über die Gewinnerrunde zogen am Nachmittag Tobias Steinbach (BP Eisenach), Patrick Schneider (PM Erfurt), Peter Barnfeld (1.PBC Merkers) und Michael Lisso (1.PBC Gera) ein.

Über die Verliererrunde konnten sich Holger Schade (PM Erfurt), Conny Röhl (BP Eisenach), Mario Straub (1.PBC Merkers) und Ronny Rejke (1.PBC Erfurt) für das Viertelfinale qualifizieren.

Hier setzte sich Steinbach mit 6:2 gegen Straub durch und Lisso gegen Schade mit einem 6:0.

6:0 stand es am Ende auch für Ronny Rejke der Patrick Schneider zugelost wurde.

Conny Röhl von Black Pool Eisenach konnte sich in einem spannenden Match gegen Peter Barnfeld durchsetzen und holte sich die Partie mit 6:3.

Nur noch ein Spiel und die Finalisten standen fest.

Rejke hatte es das zweite Mal an diesem Tag mit Steinbach zu tun und unterlag erneut.

Dieses Mal mit 3:7.

Das gleiche Ergebnis sahen die Zuschauer im zweiten Halbfinale, in dem sich Lisso gegen Röhl durchsetzte.

Und wieder einmal hieß es im Finale, Lisso gegen Steinbach.

Nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten kam Lisso besser ins Spiel und holte sich in einem tollen Match mit 8:4 den Titel.

Zu guter Letzt spielten Rejke und Röhl Platz 3 aus, wobei Rejke seine Führung über die gesamte Matchdauer mit einem 6:5 über die Ziellinie rettete.

 

Der TBV beglückwünscht alle Platzierten und bedankt sich beim 1. PBC Erfurt für die Gastfreundschaft, die Turnierleitung und das Catering.

 

Nächster Halt ist der 02.03.2024 in Merkers zur Landesmeisterschaft 9- Ball der Senioren.